„lauflicht“ LICHTMANAGEMENT

Lange Quartierstrassen oder Zufahrtstrassen für Industrien und Flurwege werden in der Intensivität unterschiedlich benutzt. (Tagsüber an Werktagen oft; eher seltener an Randzeiten und Sonntagen)


Funktion: Nähert sich der Velofahrer von unten, aktiviert sich 4, 5 und 6. Biegt er z.B. links ab, werden 3, 2 und am Schluss die 1 aktiv. Wird die Strasse menschenleer, regelt das Licht zurück.
Produkt: Leuchtenkontroller und Präsenz Sensor .
Vorteile: Powerline ist im Betrieb kostenlos. (d.h. keine zyklischen Kosten.) Keine Funk Emissionen, keine Kabel Nachzüge, Kein Graben im Erdreich. Investitions Sicherheit mit langlebigen Standards. Unterstützt „Das Recht auf Reparatur“. Gute Möglichkeit für Fernkonfiguration und Erweiterung. Integrierbar in die IDC Leuchtenzentrale und Cloud. Absolute int. Kompatibilität: Lontalk Protokoll nach ISO/OSI 1-7. (EN 14908-3 PLT-20 ANSI/CEA 709.2

Kontaktaufnahme:

21_03_05_Lauflicht_Prinzip_oeffentlich